Neu Spielgeräte auf dem Spielplatz „Auf dem Hagen“ 

Das Baugebiet auf dem Hagen in Friedland wurde Ende der 1960er entwickelt, um den Angehörigen der schnell wachsenden Universität in Göttingen Wohnraum anzubieten. Die Erweiterung der Universität Richtung Norden führte aber dazu, dass sich die Nachfrage nach Baugrundstücken in andere Ortschaften verlagerte. Seitdem haben sich verschiedenen Gesellschaften an der Vermarktung versucht. In den 1980ern und 1990ern konnte ein Großteil des Gebietes bebaut werden, dann trat Stillstand ein bis die Kommunale Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft Friedland mbH (KGE)* vor zwei Jahren die restlichen Flächen aus einer Insolvenz heraus ersteigern konnte. Rund 20 Bauplätze konnten so noch einmal erschlossen und bebaut werden.

Der in die Jahre gekommene Spielplatz auf dem Hagen musste an diese Entwicklung angepasst werden. Er wurde daher nicht nur erneuert, sondern auch erheblich vergrößert. Die Gesellschaft investierte 50.000 € in neue Spielgeräte. Ergänzt wird der Spielbereich durch einen Bolzplatz. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt ca. 75.000 €.

Am 13. Juli 2022 wurde der neue Spielplatz offiziell den Kindern übergeben. Viel Spaß allen Nutzern!

* Gesellschafter der KGE mbH Friedland: Sparkasse Göttingen, Projektprüfung und Ingenieurgesellschaft mbH – Dipl.- Ing. Rinne und Dipl.- Ing. Zech, L. Baumbach Baugesellschaft mbH und die Gemeinde Friedland

« zurück
Nach oben