Zahlreiche Gäste auf dem Neujahrsempfang

Bürger*innenpreis 2020 geht nach Reiffenhausen

Das Sporthaus Ballenhausen war zum Neujahrsempfang der Gemeinde Friedland am 19. Januar wieder mehr als gut gefüllt.

Auch die große Politik war mit Thomas Oppermann, Jürgen Trittin und Thomas Ehbrecht prominent vertreten.

Eröffnet wurde der Empfang durch die Trommel-AG der Leinetal-Grundschule, welche die Zuhörerschaft schnell für sich begeistern konnte.

Wer nun den Bürgermeister erwartet hatte, wurde überrascht. Veit Eder und Jannis Hoppe – der „Verwaltungsnachwuchs“ – übernahmen kurzerhand das Rednerpult, um sich vorzustellen und die Vorzüge der Ausbildung in der kleinen Gemeindeverwaltung in Groß Schneen hervorzuheben. Der Rat der Gemeinde Friedland hat beide Stellen im Stellenplan 2020 als feste und unbefristete Arbeitsplätze aufgenommen und so freut sich die Verwaltung auf zwei engagierte junge Kollegen.

In seiner Ansprache ging Bürgermeister Friedrichs zuerst auf die großen Bauprojekte ein, die die Arbeit der Verwaltung nicht nur im letzten Jahr erheblich prägten: die Erweiterung der Grundschule in Friedland, der Neubau der Stützpunktfeuerwehr Friedland/Elkershausen, der Umbau der Tenne in Elkershausen, die Sanierung des Sporthauses Groß Schneen und die Maßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung Ballenhausen sowie verschiedene Kanalbaumaßnahmen. Einige dieser Maßnahmen werden die Verwaltung auch in 2020 beschäftigen - ihr Abschluss wird dann voraussichtlich auf dem Empfang 2021 gewürdigt. Der Wasserverband Leine-Süd konnte die Einführung von weicherem Wasser in sieben Ortschaften abschließen und mit großer Freude wurde von den Sportvereinen zudem auch die Fertigstellung der Sporthalle des Landkreises Göttingen aufgenommen.

Das zweite große Thema, welches vor allem die Bürgerschaft in fast allen Ortschaften bewegt, sind die Starkregenereignisse. Es wurden Maßnahmenpläne erstellt und erste Baumaßnahmen konnten umgesetzt werden. Trotz allem wird ein 100-prozentiger Schutz nicht möglich sein. Der Dank gebührt den Feuerwehren der Gemeinde Friedland für ihr unermüdliches Engagement und ihr vorbildhafte Nachwuchsarbeit. Damit effizient geholfen werden kann, gab es in 2019 auch wieder entsprechende Investitionen in den Fahrzeugpark.

Des Weiteren lobte Bürgermeister Friedrichs die familienfreundliche Infrastruktur in der Gemeinde Friedland und die zahlreichen Angebote der Vereine und Initiativen – hier fühlen sich alle Menschen aller Generationen gut aufgehoben.

Eine besondere Ehrung erhielten die Arbeitsgruppen Freibad und Campingplatz  aus Reiffenhausen für ihr herausragendes Engagement in der Gemeinde Friedland: Sie wurden ausgezeichnet mit dem Bürger*innenpreis der Gemeinde Friedland 2020!

Das Jahr war aber nicht nur von Arbeit geprägt. Es gab auch wieder viel zu feiern: 30 Jahre Grenzöffnung, die traditionellen Kirmessen, Straßenfeste usw.  - für den Bürgermeister als Vertreter der Gemeinde Friedland und zuständig für 14 Ortschaften waren gar nicht alle Termine zu schaffen und so wurde aus fröhlichen Anlässen nicht selten „harte Arbeit“.

Friedrichs Blick in die Zukunft wird von der Entwicklung Europas geprägt – sei es beim Thema Sicherheit, wirtschaftliche Entwicklung, Klima etc. Nur gemeinsam sind hier zentrale Ziele zu erreichen. Lokal wird die Zukunft der Gemeinde Friedland nicht unerheblich vom zweiten Bauabschnitt des Museums beeinflusst werden. Ob Diversifizierung der Wirtschaft oder verbesserte Auslastung der Infrastruktur – die positiven Effekte sind noch nicht in Gänze einzuschätzen, aber sicherlich ein wichtiger Baustein in einer stabilen Entwicklung der Gemeinde. Als Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und zum Klimaschutz gab es in diesem Jahr auf dem Empfang eine Premiere: Zwei Direktvermarkter, Hof Ilse GbR, Klein Schneen und Herbort`s Hofladen GbR, Reiffenhausen, haben die Chance genutzt und ihr Angebot den Gästen präsentiert. (Eine Übersicht finden Sie unter https://www.friedland-tourismus.de/info-service/einkaufen/index.html ).

Ein besonderer Dank galt schließlich dem Sportverein Ballenhausen als Hausherrn, dem Ausschankteam und den Kuchenspendern für ihre Unterstützung bei der Ausgestaltung des Empfangs.

« zurück

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen