Bau der Enthärtungsanlage hat begonnen

Inbetriebnahme für 3. Quartal 2019 geplant 

Nach einer sehr langen und aufwendigen Genehmigungsphase konnte endlich mit dem Bau der Enthärtungsanlage im Friedländer Forst begonnen werden. Durch den lichten Winterwald konnte die Baustelle schon seit einigen Wochen von weitem wahrgenommen werden. Derzeit wird das Gebäude errichtet. Durch das noch offene Dach sind bereits Anlagenteile für die Nanofiltration eingelassen worden. Die Technik befindet  sich derzeit noch der Ausschreibungsphase. Der Einbau erfolgt schließlich im Frühjahr 2019.

Anlieferung

In der Anlage werden künftig die Wässer der Brunnen 3 und 4 im langen Rott und der Brunnen 2 unter der Madeburg  gemischt und dann zur Enthärtung in die Anlage eingeleitet. Im Ergebnis sinkt die Wasserhärte von 24 Grad deutscher Härte auf ca. 10 – 12 Grad deutscher Härte.

Sofern alles planmäßig verläuft, kann die Anlage nach der Sommerpause 2019 ihren Betrieb aufnehmen.

« zurück

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen