Städtebauföderung "Friedland-Ortskern" - Abschlussdokumentation

Die Sanierung des Sanierungsgebiets „Friedland-Ortskern“ der Gemeinde Friedland ist nach 18 Jahren abgeschlossen.
Deutliche Missstände im Sanierungsgebiet, welche sich sowohl in Form der Substanzschwäche (§136 Abs. 2 Satz 1 BauGB), als auch der Funktionsschwäche (§136 Abs.2 Satz 2 BauGB) deutlich machten, hatten ein förmlich festgelegtes Sanierungsgebiet zur
Folge.
Schon im Jahr 1988 hat der Rat der Gemeinde Friedland beschlossen, für den Ortskern eine Sanierungsmaßnahme nach dem Baugesetzbuch vorzubereiten und durchzuführen. Die Durchführung der Vorbereitenden Untersuchungen (VU) gem. § 141 BauGB wurde bei dem
Büro für Stadtplanung Dr.-Ing. W. Schwerdt, Braunschweig in Auftrag gegeben und im Jahr 1991 durchgeführt.

Aufgrund der Ergebnisse der VU fasste die Gemeinde Friedland im selben Jahr den Satzungsbeschluss zur förmlichen Festlegung des Sanierungsgebietes „FriedlandOrtskern“.

Eine Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm des Landes erfolgte jedoch in den folgenden Jahren trotz fortwährender Bemühungen nicht.

Im Jahr 2001 fasste der Rat der Gemeinde den Beschluss, die VU von 1991 zu aktualisieren und fortzuschreiben, womit erneut das Büro für  Stadtplanung Dr.-Ing. W. Schwerdt beauftragt wurde.

Hierzu wurden eine Bestandserhebung des Untersuchungsgebietes sowie eine Begutachtung aller Gebäude durchgeführt. Resultat der Untersuchungen war, dass die 10 Jahre zuvor vorgefundenen städtebaulichen Missstände bislang nicht ausgeräumt werden konnten und diese – bei veränderten Schwerpunkten bzw. Prioritäten – fortbestanden.

Ab dem Programmjahr 2001 erfolgte dann eine kontinuierliche Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm des Landes und des Bundes und eine weitere Durchführung der Gesamtmaßnahme. Im Jahr 2004 wurden die Vorbereitenden Untersuchungen ergänzt und das Sanierungsgebiet erweitert.

Mit dem Programmaufnahmeerlass des Amtes für  regionale Landesentwicklung vom 12.11.2018 erfolgte die Ausförderung mit festgesetztem Abschlussdatum 31.12.2018.

Die Dokumentation zu der Maßnahme finden Sie hier!

« zurück

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen