Klein Schneen

Einwohner: 581
Gesamtgröße: 5,95 km²

Klein Schneen wurde 1036 erstmals urkundlich erwähnt. Die Ausläufer des 283 Meter hohen Drammberges im Nordwesten und die des 276 Meter hohen Eichen- bzw. Lohberges im Südwesten bilden die natürlichen Grenzen der Siedlungsfläche Klein Schneens. Wie Groß Schneen gehört auch Klein Schneen zu den ältesten Siedlungen des Göttinger Raumes, wie neolithische Siedlungsfunde am Südrand des Dorfes belegen. Südöstlich des Dorfes befinden sich mehrere Kiesteiche. Während einige dieser Teiche bereits „ausgebeutet“ sind und somit von Vereinen genutzt werden können, wird der größte Kiesteich noch als Bedarfsgrube betrieben.

Das Ortsbild wird geprägt durch ein kleinteiliges und verwinkeltes Straßen- und Wegenetz sowie durch das stattliche Rittergut mit seinen Gutsmauern und den großen Stallgebäuden, die teilweise interessante runde Dächer aufweisen. Die nahegelegene Kirche liegt idyllisch inmitten kleiner von Fachwerkgebäuden gesäumter Gassen.

Ortsrat 2021/2026

Wählergemeinschaft Klein Schneen

  • Capelle, Hermann, Hermann-Albrecht-Str. 27 (Ortsbürgermeister)
  • Baetge, Theresa, Friedländer Str. 17 (Stellv. Ortsbürgermeisterin)
  • Gerke, Frank, Im Unterdorf 30
  • Jühne, Alexander, Hermann-Albrecht-Str. 9
  • Rosenfeld, Mathias, auf dem Drammfeld 38

Zurück (Gemeinde & Ortschaften)