Wasserverband

Wasserverband Leine-Süd

 

Lehmkuhlenweg 6
37133 Friedland
Homepage: www.wasserverband-leine-sued.de

Der Wasserverband Leine-Süd ist Nachfolger des Wasserverbands Tiefenbrunn, des Abwasserverbands Leine-Süd sowie der Wasserverbände Steinberg und Ballenhausen. Zusätzlich wurden weitere Aufgaben in den Bereichen Abwasser- und Wasserversorgung der Gemeinden Friedland und Rosdorf übernommen.

Aufgrund der gestiegenen gesetzlichen und rechtlichen Anforderungen bestand die Notwendigkeit, die Aufgaben im Bereich Abwasserbeseitigung und Wasserversorgung zu bündeln. Die ersten Gespräche über eine Neustrukturierung erfolgten im Herbst 2004. Im Mai 2006 haben die Räte der Gemeinden Friedland und Rosdorf die Neustrukturierung beschlossen und die Satzung des neuen Wasserverbandes Leine-Süd verabschiedet, die zum 1.Januar 2007 in Kraft getreten ist. Die Gemeinde Neu-Eichenberg aus Hessen hatte anfangs nur Aufgaben der Schmutzwasserentsorgung an den neuen Verband übertragen, ist aber seit dem 1.Januar 2014 Vollmitglied.

Die Geschäftsführung besteht aus Thomas Gotthard (kaufmännischer Bereich) und Christoph Kraaibeek (technischer Bereich).

Den Vorstand stellen die Bürgermeister/in der Gemeinden Friedland, Neu-Eichenberg und Rosdorf. Oberstes Gremium ist der Verbandsausschuss. Er besteht ausschließlich aus Mitgliedern der einzelnen Räte der drei Mitgliedsgemeinden, deren jeweilige Anzahl von der Gemeindegröße bestimmt wird:
Rosdorf : 7
Friedland: 6
Neu-Eichenberg: 4


Suchen